Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

Chuang-Tsu

Mein beruflicher Werdegang

  • Geb.1961
  • Studium der Pädagogik und Psychologie
  • 1985 Diplom Sozialpädagogin
  • 1996 Heilerlaubnis nach HPG für Psychotherapie
  • 1999 Approbation als Psychotherapeutin (erteilt vom Landesprüfungsamt) (Kinder-und Jugendlichenspsychotherapeutin)
  • Mitglied der Psychotherapeutenkammer Hessen
  • Europäisch zertifizierte Psychotherapeutin (ECP)
  • Eingetragen ins Arztregister für Psychotherapie bei der Kassenärztlichen Vereinigung
  • 1996-2006 Lehrbeauftragte für Psychologie an der Universität Darmstadt und Lehrsupervisorin für Studierende der Sozialpädagogik. Tätigkeit in der Fort und Weiterbidlung für Gestaltberatung an der Ev. Fachhochschule Darmstadt
  • Kostenerstattung im Rahmen der Selektivvertrages mit der Techniker Krankenkasse
  • Mitgründerin des Beratungsnetzwerkes für unerfüllten Kinderwunsch www.bkid.de
  • Fortbildung für Fachkräfte zum Thema unerfüllter Kinderwunsch
  • Entwicklung der Aufstellungsfiguren für den Carl-Auer Verlag www.Aufstellungsfiguren.de
  • Seit 1993 in eigener Praxis tätig

Therapeutische Qualifikationen

  • Therapeutische Ausbildung in klientenzentrierter Gesprächstherapie
  • 6-jährige Weiterbildung in dem tiefenpsychologisch fundierten Verfahren der Integrativen Psychotherapie und Gestalttherapie am Fritz Perls Institut
  • 2-jährige Zwiegesprächs- und Paaranalytische Fortbildung bei Prof. Dr. med. Michael Lukas Moeller
  • 3-jährige Ausbildung in Systemischer Paartherapie bei Dr. Hans Jellouschek
  • 2-jährige Ausbildung in Strukturaufstellungen und Aufstellungsarbeit in systemischer Therapie am Wislocher Institut (Dr. Gunthard Weber)
  • 4-jährige Hypnotherapeutische Ausbildung beim Zentrum für Angewandte medizinische und psychotherapeutische Hypnose in Mainz bei Dr. Götz Rennartz und Dr. Hedwig Sombroek in Darmstadt
  • Seit 2011 in Ausbildung der Ego-State-Therapie bei Dr. Woltemade Hartmann und Dr. Kai Fritsche am Milton Erikson Institut

Meine Arbeit wird durch ein vielfältiges methodisches Spektrum ergänzt. Neben dem Gespräch als wesentliches Medium biete ich in meiner Arbeit vielfältige Möglichkeiten sinnlicher Ausdrucks- und Erkenntnisformen an. Das können neben dem Erspüren zurückgehaltener Gefühle über den Körper, die Kraft des Unbewussten mittels der hypnotherapeutische Arbeit sein. Dabei finden die heilende Kraft mit inneren Bildern und die Integration innere Anteile eine besondere Bedeutung.