Die beste Medizin für den Mensch ist der Mensch.

Paracelcus

Integrative Psychotherapie und Beratung

In meinem ganzheitlich humanistisch orientierten therapeutischen Ansatz, verstehe ich Entwicklung von Menschen über die gesamte Lebensspanne, wobei Familiengeschichte und Kindheitserfahrungen besondere Beachtung finden können. Ausgehend davon, dass Entwicklung nicht in geraden, linearen Verläufen, sondern häufig mit Krisen einhergeht, die manchmal alleine nicht zu bewältigen sind, ist Therapie und Beratung hilfreich, um in Kontakt mit sich selbst und zu zurückgehaltenen Gefühlen und unverarbeiteten lebensgeschichtlichen Themen zu kommen.

Unverarbeitete Beziehungserfahrungen können u.a. ursächlich für bestimmte Probleme, Symptome und Krisen sein. Dabei verstehe ich Krisen oder Symptome als nützliche Wegweiser, was auf dem Weg zum eigenen Selbst noch versperrt ist, bzw. dienliche Hinweise geben können, die eine anstehende Entwicklung oder Veränderung anzeigen. Therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen bedeutet, mit fachlicher Unterstützung Hilfe zu erfahren, um andere Sichtweisen, einen emotional neuen oder besseren Zugang zu sich selbst zu bekommen und Klarheit und Lösungsmöglichkeiten zu finden.

In der Therapie spielen neben den Methoden, den behandelnden Themen und deren Bewältigung, der zwischenmenschliche Kontakt von Therapeutin und Klient/Klientin eine wesentliche Rolle. Deshalb ist meine Arbeit wesentlich durch eine wertschätzende, annehmende Grundhaltung bestimmt. Durch eine therapeutisch korrigierende Beziehungserfahrung ist es möglich, sich selbst in den eigenen Grenzen und Potentialen wahrzunehmen, um sie für das eigene Leben und die Erweiterung der eigenen Möglichkeiten zu nutzen. Heilsam ist dabei, zu einer guten Selbstbeziehung zu kommen, in der die eigene Selbstannahme und die Lebensannahme zentral sind. Ein gelungener therapeutischer Prozess fördert damit auch immer ein Wachstum der Persönlichkeit.